Bestellung unter:

0211-30205630

oder:

sales@3dpowerstore.de


News

Evermotion Daily Deal Angebot!

22. September 2017 07:32

 

weiterlesen... 


finalRender 4 ist erschienen! CPU und GPU Rendering für 3ds Max.

19. September 2017 11:34

 

weiterlesen... 


Marvelous Designer 7 Showreel!

14. September 2017 07:49

 

weiterlesen... 


Archmodels vol. 191 jetzt bestellen und Geld sparen!
3D Modelle für den Wald: Baumstämme, Stöcke, Steine

13. September 2017 19:48

 

weiterlesen... 


Archexteriors vol. 31 ist erhältlich!
Komplett eingerichtetes Einfamilienhaus mit Garten.

13. September 2017 19:47

 

weiterlesen... 


V-Ray 3.6 for Maya ist erschienen!

12. September 2017 21:02

 

weiterlesen... 


Krakatoa MX, Frost MX, Stoke MX und XMesh MX jetzt mit 3ds Max 2018 Unterstützung!

07. September 2017 20:16

 

weiterlesen... 


Cinema 4D R19 ist erhältlich!

02. September 2017 15:32

 

weiterlesen... 


3ds Max 2018.2 Update ist erschienen!

30. August 2017 17:17

 

weiterlesen... 


Archexteriors vol. 31 jetzt bestellen und Geld sparen!
Komplett eingerichtetes Einfamilienhaus mit Garten.

29. August 2017 14:52

 

weiterlesen... 


Archinteriors for C4D vol. 42 ist erhältlich!
Loft Innenraumszenen.

29. August 2017 14:52

 

weiterlesen... 


Chaosgroup kauft Render Legion und damit den Corona Renderer!

25. August 2017 20:55

 

weiterlesen... 


Adobe Creative Cloud für Teams Angebot!

24. August 2017 20:30

 

weiterlesen... 


Marvelous Designer 7 Sneak Peek Video.

17. August 2017 21:33

 

weiterlesen... 


Archinteriors for C4D vol. 42 jetzt bestellen und Geld sparen!
Loft Innenraumszenen.

16. August 2017 08:22

 

weiterlesen... 


Archmodels vol. 190 ist erschienen! Modell-Sets für die Gartengestaltung.

16. August 2017 08:20

 

weiterlesen... 


Die Rhino 6 WIP ist ab sofort verfügbar

10. August 2017 19:53

 

weiterlesen... 


Die Vue & Plant Factory R3 Versionen sind verfügbar!

10. August 2017 18:18

 

weiterlesen... 


PaintShop Pro 2018 Ultimate von Corel ist erschienen!

10. August 2017 11:36

 

weiterlesen... 


V-Ray Showreel 2017!

09. August 2017 14:37

 

weiterlesen... 


3ds Max 2018.2

Netto

Brutto

zzgl. 19% MwSt.

inkl. 19% MwSt

3ds Max 2018.2
Desktop Subscription 1 Jahr Mietlizenz

1.600,00 €

1.904,00 €

3ds Max 2018.2
Desktop Subscription 3 Monate Mietlizenz

500,00 €

595,00 €

3ds Max 2018.2
Desktop Subscription 1 Monat Mietlizenz

200,00 €

238,00 €

3ds Max 2018.2 Netzlizenz
Desktop Subscription 1 Jahr Mietlizenz

2.400,00 €

2.856,00 €

3ds Max Maintenance Plan 1 Jahr

750,00 €

892,50 €

3ds Max Maintenance Plan 1 Jahr mit Advanced Support

1.110,00 €

1.320,90 €



3ds Max ist eine leistungsstarke Software für 3D Modellierung, Animation und Rendering, mit der sich Artists, Planer und Konstrukteure auf ihre kreativen Herausforderungen konzentrieren können, statt sich mit technischen Details befassen zu müssen.

Die wichtigsten neuen Funktionen in 3ds Max 2018.2

Spline Workflows
Mit den neuen Spline Werkzeugen können Sie intuitiv Geometrie erzeugen und animieren.

Spline Workflows - Freehand Spline
Der Freehand Spline ermöglicht das erzeugen von handgezeichneten Splines direkt im Viewport.

Spline Workflows - Spline Influence Modifier
Der Spline Influence Modifier ermöglicht eine weiche Selektion von Spline-Knoten basierend auf ihrer Nähe zu bestimmten Objekten.

Spline Workflows - Spline Mirror Modifier
Mit dem Spline Mirror Modifier spiegeln Sie ganz einfach einen Spline an einer bestimmten Achse.

Spline Workflows - Spline Morph Modifier
Blenden Sie nahtlos zwischen unterschiedlichen Spline-Formen hin und her. Dabei stehen Ihnen zwei Methoden zur Verfügung - Progressive und Blended.

Spline Workflows - Weitere Neuerungen
Ausserdem gibt es noch den Spline Overlap Modifier, Spline Relax Modifier und den Optimize Spline Modifier.

3ds Max Batch
Nutzer können 3ds Max im Batch Modus laufen lassen. Dieser erlaubt Ihnen MaxScript oder Python Automatisierungen im Hintergrund als ein Standalone Prozess oder parallel zur Desktop Anwendung zu nutzen. Im Batch Modus wird das meiste der 3ds Max Bedienoberfläche nicht geladen. Dies führt zu einer verkürzten Startzeit des Programms und weniger benötigtem Speicher. Die dadurch frei werdenden Resourcen können nun zur Verarbeitung von großen Datensätzen und aufwendingen Simulationen genutzt werden.

Und einiges an Neuerungen und Verbesserungen mehr!



Die wichtigsten neuen Funktionen in 3ds Max 2018.1

3ds Max Interavtive
3ds Max Interactive ist jetzt in jeder 3ds Max Desktop Subscription enthalten. Basierend auf Autodesk Stingray ist 3ds Max Interactive eine Realtime Anwendung mit der Sie zum Beispiel Virtual Reality (VR) Content, visuell beeindruckende Spiele oder Rundgänge durch ihre architektonischen Szenen erzeugen können. 3ds Max und 3ds Max Interactive sind mit dem 3ds Max Interactive Live Link direkt verbunden und der Workflow ist intuitiv und einfach zu erlernen.

Arnold Renderer Verbesserungen
Das Zuweisen von Materialien per "Drag and Drop" ist verbessert worden.

Und einiges an Neuerungen und Verbesserungen mehr!



Die wichtigsten neuen Funktionen in 3ds Max 2018

Arnold Renderer
Die Arnold Integration kommt mit dem MAXtoA Plugin welches Arnold 5 beinhaltet. Version 5 ist ein kompletter Produktionsrenderer der hervorragende Ergebnisse liefert.
  • Volumetrische Effekte mit OpenVDB werden unterstützt
  • Um ganze Szenen mit anderen Arnold Plugins auszutauschen gibt es spezielle prozedurale (Proxy) Objekte
  • Athmosphärische Effekte
  • Eine ausgiebige Bibliothek von professionellen Arnold Shadern und Materialien ist integriert
  • Einfach anzuwendender Image Based Lighting Workflow mit der Möglichkeit einer separaten Umgebung und einem separaten Hintergrund
  • Arnold Properties Modifier
  • Arbitrary Output Variable (AOV) Unterstützung für Compositing und Post Processing
  • Tiefenschärfe, Bewegungsunschärfe und Kamera Shutter-Effekt
  • Neue VR Kamera
  • Einfach zu nutzender Layered Standard Surface Shader ersetzt Arnold Standard Shader
  • Neuer Standard Hair Shader für natürlichere Ergebnisse
  • Volle Unterstützung von 3ds Max Physical Material und Legacy Maps
  • Arnold Lichter unterstützen texturierte Area Lights, Mesh Lights, Skydome und Distant Lichtquellen
  • Neuer Portal Mode für verbessertes Sampling bei Innenraumszenen
  • Neue Option für runde Kanten bei Quad und Spotlichtern
  • Szene Converter Presets und Scripts, um alte Szenen upzugraden
Verbesserungen der Benutzeroberfläche
Die Benutzeroberfläche kann mit seinen abreissbaren Menüs, seiner modularen Werkzeugleiste und den weiteren Verbesserungen noch präziser den eigenen Wünschen angepasst werden.

Max Creation Graph (MCG) Erweiterungen
Mit 78 neuen Operatoren, dem neuen Node Properties Fenster, benutzerfreundlicheren Bezeichnungen der Operatoren und vielen Verbesserungen mehr, ist das Arbeiten mit dem Max Creation Graph viel leistungsfähiger geworden.

Motion Paths
Sie sehen den Bewegungspfad animierter Objekte direkt im Viewport. Mit Transforms lassen sich die Motion Paths ihren Wünschen anpassen. Motion Paths können zu Splines konvertiert und von Splines erzeugt werden.

Und einiges an Neuerungen und Verbesserungen mehr!



Die wichtigsten neuen Funktionen in 3ds Max 2017.1

Blended Box Mapping
Blended Box Mapping ist in etwa so wie Box oder Cube Mapping, nur mit viel mehr Kontrolle. Ihr Mesh wird nicht durch das Zuweisen von UV´s texturiert, sondern die Map wird direkt auf das Mesh projiziert. Sie können eine, drei oder sechs Maps gleichzeitig projizieren. Um sichtbare Nähte zwischen den einzelnen Texturen zu vermeiden, können die Maps weich eingeblendet werden.

Data Channel Modifier
Dieser Modifier verwendet Informationen die er vom Mesh erhält, um diese Daten in anderer Form weiterzunutzen. Zum Beispiel kann die Information über die Krümmung eines Objektes genutzt werden, um eine Maske zu erzeugen, die nur an den Kanten des Objektes ein bestimmtes Material einblendet.

Und einiges an Neuerungen und Verbesserungen mehr!
Zum Beispiel ist mit MAXtoA 0.80 die Arnold Integration in 3ds Max weiter verbessert worden und die 3ds Max Asset Library 1.3 hat sinnvolle zusätzliche Funktionen erhalten.



Die wichtigsten neuen Funktionen in 3ds Max 2017

Gesteigerte Produktivität bei Animationen
Verbesserungen beim Trackview, wie zum Beispiel ein neues Layout und neue Werkzeuge zur Manipulation der gesetzten Keys, um das Timing ihrer Animation noch effizienter einstellen zu können und Copy, Past und Reset Möglichkeiten im Motion Panel beschleunigen ihre Arbeit an Animationen.

Verbessertes Text Werkzeug
Viele Verbesserungen beim Text Werkzeug führen zu noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten und vereinfachen die Arbeit mit Text. Zum Beispiel behält
3ds Max Textinformationen aus Microsoft Word Dokumenten, wie Schriftart, Schriftstil und Schriftzeichen, bei und fördert so Ihren 2D/3D Textworkflow. Leistungsfähige Presets beinhalten unterschiedliche Kanteneinstellungen und Animationen, für noch schnelleres Arbeiten.

Geodesic Voxel und Heatmap Skinning
Geodesic Voxel Skinning kommt auch mit Geometrie zurecht, die Löcher und überlappende Bereiche hat.

Neuerungen und Verbesserungen beim 3D Modelling und Texturing
Da Boolesche Operationen jetzt mit mehr Präzision berechnet werden, sind die Ergebnisse noch exakter.
Verbesserungen bei der Auswahl und Manipulation von Objekten und Komponenten beschleunigen das Modelling und die Animation.
Das Bearbeiten von UV´s ist dank Beschleunigung im UV Editor 5x bis 10x schneller.




Autodesk Raytracer Renderer (ART)
Der ART Renderer ist ideal für Design Visualisierung Workflows in Zusammenarbeit mit Revit, Inventor, Fusion 360 und anderen Autodesk Anwendungen. ART führt sehr schnell zu fotorealistischen Ergebnissen bei Renderigs im Produktdesign oder bei Architektur Aussenszenen. IES und fotometrische Lichter von Revit werden unterstützt.




Import von Simulationsdaten
Kunden mit einer Autodesk CFD Subscription können nun visualisieren, wie sich Simulationsdaten über Zeit ändern. Die ist sehr einfach über den Max Creation Graph möglich. Simulationsdaten im Dateiformat CFD, .CSV und OpenVDB lassen sich animieren und verschiedene Renderstile können genutzt werden.




Und viele Neuerungen und Verbesserungen mehr!
Das folgende Video zeigt Ihnen einen kurzen Überblick der neuen Funktionne in 3ds Max 2017.



Die wichtigsten neuen Funktionen in 3ds Max 2016

Max Creation Graph
Der Max Creation Graph ist eine node-basierte Arbeitsumgebung, um mithilfe von mehreren hundert Nodetypen (Operatoren), die miteinander verbunden werden können, neue Objekte und neue Modifier zu generieren. Durch die Flexibilität einer node-basierten Arbeitsumgebung sind Änderungen und Variationen jederzeit leicht generiert. Desweiteren können ganze Graphen abgespeichert und mit anderen Nutzern ausgetauscht werden. Dies ist ein unglaublich mächtiges Werkzeug, mit dem Sie die Funktionen von 3ds Max ganz nach ihren Bedürfnissen erweitern können.




XRef Verbesserungen
Mit den neuen XRefs ist Teamarbeit in einer größeren Produktionspipeline noch einfacher und flexibler. Sie können nun in ihrer Szene Objekte aus anderen Szene referenzieren und diese animieren oder die Materialien ändern. Auf die gleiche Weise kann ein bereits animierter Charakter oder ein animiertes Objekt in jeder Szene in der er oder es genutzt wird angepasst und geändert werden. Änderungen in der Ursprungsszene werden natürlich wie bereits üblich in die XRef Szenen übernommen.




OpenSubdiv Verbesserungen
Die Nutzung von OpenSubdivs ist im Hinblick auf Geschwindigkeit und Qualität verbessert worden. Es wird nun eine adaptive Unterteilung im Viewport und während des Renderns unterstützt. 3ds Max passt die Anzahl der Unterteilungen der Entfernung zur Kamera an. Die führt zu einer gesteigerten Effizienz ohne die Qualität des Ergebnisses zu mindern.




Neue Design Arbeitsumgebung
Mit dem neuen Design Workspace sind die Werkzeuge die Sie wirklich brauchen nur einen Kick entfernt. Die Werkzeuge sind in einem Aufgaben-basierten, logischen System für Objektplatzierung, Beleuchtung, Rendering, Modellierung und Texturierung organisiert.




Neues Template System
Mit diesem neuen System stehen Ihnen unterschiedliche standardisierte Start-Up Konfigurationen zur Verfügung, um Ihren Workflow zu beschleunigen. Neue Templates können erzeugt und bereits vorhandene Templates modifiziert werden und auch das Exportieren und Importieren ist möglich.




Kamera Sequencer
Das beste Timing bei mehreren Kameras lässt sich spielerisch herausfinden. Mit dem Camera Sequencer schneiden Sie nicht-destruktiv zwischen verschiedenen Kameras und kürzen oder verändern die Reihenfolge der einzelnen animierten Clips. Die original Animationsdaten bleiben unverändert und Sie haben alle Flexibilität um kreativ zu sein.




Dual Quaternion Skinning
3ds Max Skinning ist weiter Verbessert worden. Mit Dual Quaternion Skinning wird ihr Mesh sein Volumen beibehalten, wenn Deformer verdreht oder geneigt werden.
Mit einer neuen Option im Skinning Modifier bestimmen Sie durch aufmalen wo das Dual Quaternion Skinning Einfluss auf eine Oberfläche haben soll.




Autodesk A360 Rendering Unterstützung
Indem die gleiche Technologie wie in Autodesk Revit und AutoCAD verwendet wird, nutzt nun auch 3ds Max das Autodesk A360 Cloud Rendering. Wenn Sie einen 3ds Max Maintenance Vertrag abgeschlossen haben oder wenn Sie die Desktop Subscription von 3ds Max nutzen, können Sie ihre Cloud Credits nutzen, um direkt aus 3ds Max mit A360 zu rendern. A360 bedient sich dabei der Leistungsfähigkeit des Cloud Computing, so dass 3ds Max Nutzer hochauflösende, rechenintensive Bilder erstellen können, ohne ihren Desktop Rechner lamm zu legen und ohne spezielle Renderhardware kaufen zu müssen. A360 spart Zeit und Kosten.




Physikalische Kamera
Zusammen mit Chaosgroup, den Entwickern von V-Ray, ist eine physikalisch korrekt arbeitende Kamera entwickelt worden. Einstellmöglichkeiten wie Verschlussgeschwindigkeit, Blende, Tiefenschärfe und Belichtung und das Feedback direkt im Viewport machen es noch einfacher fotorealistische Einzelbilder und Animationen zu generieren.




Verbesserte Alembic Unterstützung
Ein neues Caching System bei der Wiedergabe von Alembic Daten führt zu einer extrem verbesserten Leistungsfähigkeit des Viewports. Mit Alembic handhaben Sie noch größere Datensätze schneller und haben einen hervorragenden Datenaustausch mit anderen Programmen.




Multi-Touch Unterstützung
3ds Max 2016 verfügt nun über Multi-Touch 3D Navgation. Unterstützt werden dabei das Wacom Intuos 5 touch Grafiktablett, das Cintiq 24HD und Cintiq Companion, genauso wie Windows 8 Geräte mit Touch-Funktion. Mit den Gesten ihrer Finger umkreisen, verschieben, drehen und zoomen Sie ihre Szene.




Einfacherer Revit und SketchUp Import Workflow
Durch die Revit Integration importieren Sie direkt Revit RVT Dateien in 3ds Max und das bis zu 10 mal schneller als zuvor. Die neue Integration bietet leistungsfähige Funktionen, wie zum Beispiel verbesserte Instanzen, zusätzliche BIM Daten und mehrere Kameras.
Native SketchUP 2015 Dateien lassen sich jetzt auch importieren.




Verbesserungen in Iray und mental ray
Das Rendern fotorealistischer Bilder ist jetzt einfacher, denn die neuen Verbesserungen in Iray und mental ray werden unterstützt.

Und viele weitere kleine und größere Neuerungen und Workflow Verbesserungen!



Die wichtigsten neuen Funktionen in 3ds Max 2015

Quad Chamfer
Eine der am meisten nachgefragten Funktionen ist nun in 3ds Max 2015 enthalten. Jetzt ist es nicht mehr nötig manuell abgefaste Kanten zwischen zwei Oberflächen zu erstellen. Die neue Quad Chamfer Funktion erzeugt aus Vierecken bestehende Kanten und vermeidet Dreiecke und verhindert so Pinching und führt in Verbindung mit dem TurboSmooth Modifier zu besseren Ergebnissen.

Verbessertes Management Ihrer Szene
Mit komplexen Szenen effizient umzugehen, ist mit der neuen Funktionalität der verschachtelten Ebenen im Scene Explorer, einfacher geworden. Der Scene Explorer unterstützt nun auch Docking und Workspaces, sowie nutzereinstellbare Menüs, so dass Sie produktiver arbeiten können.

Placement Tool
Das neue Plazierungswerkzeug kommt mit intuitiven Auto-Parenting und Aligning Funktionen, welche es sehr einfach machen Objekte relativ zu anderen Inhalten in Ihrer Szene zu positionieren und auszurichten. Sie bewegen Objekte an Oberflächen anderer Objekte entlang, so als wären sie magnetisch verbunden. Gleichzeitig ist auch eine Rotation in die gewünschte Ausrichtung als Teil der gleichen Operation möglich.

ShaderFX - Realtime Node-Based Visual Shader Editor
Jetzt können Sie HLSL Shader erzeugen, ohne eine einzige Zeile Code zu schreiben. Die mit ShaderFX erzeugten Materialien, selbst die mit animierten Werten, können Sie in Echtzet im Viewport begutachten.




Python Scripting
Mithilfe von Python ist es möglich 3ds Max weiter Ihre Bedürfnissen anzupassen. Eine Einbindung von 3ds Max in eine Python-basierte Pipeline ist damit viel einfacher geworden.

Erweitertes Populate
Populate kommt mit erweiterten und verbesserten Verhalten der Charaktere. Laufen, Joggen, Schlendern, die Richtung wechseln und das Verhalten beim Sitzen, lässt die Bevölkerung Ihrer Szene noch realistischer aussehen und ist noch einfacher einzustellen.

Viewport Beschleunigung
Navigation, Selektion und Viewport Texture Baking sind beschleunigt worden. Dies vereinfacht die Interaktion mit Ihrer Szene und Ihren Objekten, besonders bei hochauflösenden Meshes und vielen Texture Maps.

Active Shade
Das Active Shade Preview Rendering Fenster unterstützt nun neben den NVIDIA iray Renderer jetzt auch mental ray. Nun sehen Sie interaktiv wie sich Ihre Beleuchtung oder Ihr Material verändern.

Point Cloud Unterstützung
Importieren und visualisieren Sie riesige Point Cloud Datensätze. Diese werden im 3ds Max Viewport farbig dargestellt.

Stereo Kamera
Mit dem Stereo Kamera Plugin, welches Sie exklusiv vom Autodesk Exchange Application Store runterladen können, erstellen Sie sehr einfach Stereo Kamera Rigs. Wenn Sie eine aktuelle AMD Fire Pro Grafikkarte und einen unterstützten HD3D Active Stereo Monitor haben, sehen Sie Ihre Szene sogar in Active Stereo.

Und viele weitere kleine und größere Workflow Verbesserungen!



Die wichtigsten neuen Funktionen in 3ds Max 2014

Gesteigerte Leistungsfähigkeit des Viewports
Das Arbeiten mit komplexen Szenen, CAD Daten und deformierten Meshes ist erheblich schneller geworden.

DX 11 Viewport Rendering
Direct X 11 Shader werden unterstützt.

Vector Grafik Unterstützung
Jetzt können Sie Vector Grafiken als Texturmaps laden und diese auflösungsunabhängig rendern. Ganz gleich wie weit sie in Ihre Szene hineinzoomen, die Grafik bleibt klar und scharf. Diese Funktion unterstützt die Dateiformate PDF, AI (Adobe Illustrator), SVG und SVGZ.

Populate - Beleben Sie Ihre Szenen
Mit der neuen Crowd Animations Funktion beleben Sie Ihre Szenen in wenigen Arbeitsschritten. Wählen Sie bestimmte Bereiche Ihrer Szene aus und bevölkern diese, mit sich bewegenden oder stillstehenden Menschenmengen. Sie haben dabei viele Kontrollmöglichkeiten, um eine glaubhafte Szenerie zu erhalten. Populate kommt mit einer ganzen Reihe von Animationen und Charakteren, sowie Presets für das Verhalten auf Bürgersteigen, Gängen, Räumen und Plätzen.



Erweitertes Particle Flow System
Die Leistungsfähigkeit und Flexibilität von Particle Flow wurde bedeutend erweitert, um bei Motion Graphics und Spezialeffekten physikalische Simulationen in kürzerer Zeit zu generieren.
Mit den neuen Advanced Data Manipulation Werkzeugen erstellen Sie eigene Particle Flow Operatoren, indem Sie bis zu 25 unterschiedliche Suboperatoren kombinieren.
Das mParticles Modul erlaubt es Ihnen natürliche und menschengemachte Kräfte zu simulieren, Verbindungen zwischen Partikel zu schaffen und wieder zu lösen und Partikel mit anderen Partikeln oder Objekten kollidieren zu lassen.

Perspective Match
Die neue Perspective Match Funktion erleichtert das Anpassen der Brennweite und des Standpunktes Ihrer Szenekamera, an die Perspektive eines Hintergrundfotos. CG Elemente können sehr einfach so plaziert werden, dass sie sich glaubhaft in das Hintergrundfoto einfügen.

Weitere Verbesserungen:
  • Windows 8 Unterstützung
  • 2D Pan und Zoom im Viewport
  • Automatische Gamma Einstellung
  • Verbesserte State Sets
  • Und viele kleine Workflow Verbesserungen!



Die Hauptfunktionen in 3ds Max 2015
3D Modellierung
Autodesk 3ds Max und Autodesk 3ds Max Design verfügen über eine der branchenweit umfassendsten Werkzeugpaletten für 3D Modellierung:

  • Funktionen für die Polygon-, Spline- und NURBS-basierte Modellierung ermöglichen die effiziente Erstellung von parametrischen und organischen Objekten.

  • Mit den über 100 innovativen Werkzeugen für Polygonmodellierung und 3D Freiformdesign des Graphite Toolsets lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

  • ProOptimizer ermöglicht die Steuerung der Anzahl an Flächen oder Punkten in Ihren Objekten. Die Komplexität eines Polygonobjektes kann ohne Detailverlust um bis zu 75 % verringert werden.


Animation
Erstellen Sie glaubwürdige Figuren und professionelle Animationen, indem Sie auf hochmoderne Werkzeuge zurückgreifen:

  • Prozedurale Animationen und Rigging erstellen Sie mit CAT (Character Animation Toolkit) und Funktionen für Biped und Crowd Animationen.

  • Der Skin Modifier und die CAT Muscle Option ermöglichen eine präzise und glaubwürdige Steuerung des kompletten Charakters.

  • Das Rigging von komplexen mechanischen Baugruppen und organischen Figuren kann über 3ds Max Bones, IK-Solver und spezielle Rigging Werkzeuge vorgenommen werden.

  • CAT, Biped und 3ds Max Objekte können in Layern animiert werden. Damit sind selbst in dichtesten Animationsdaten zielgenaue kleine Korrekturen möglich, ohne dass dabei die zugrundeliegenden Keyframes verändert werden.


Effekte
Dynamik, Effekte und Simulationen werden mit produktionserprobten, leistungsfähigen Werkzeugen erzeugt:

  • Nutzen Sie die integrierte Engine für die Stoffsimulation, um praktisch jedes 3D Objekt in Stoff zu verwandeln oder Kleidungsstücke komplett neu zu entwerfen. Anschließend können Sie die Stoffobjekte ganz Ihren Wünschen anpassen und animieren.

  • Sie können Haare, Fell und weitere haarähnliche Effekte, wie zum Beispiel Gras, erzeugen und deren Aussehen und Animation präzise steuern.

  • Erstellen Sie komplexe ereignisgesteuerte Partikelsysteme, wie Wasser, Feuer, Gischt und Schnee.


Schattierung und Texturierung
  • Für das kreative Mapping von Texturen sind unter anderen die folgenden Funktionen verfügbar: Tiling (Kacheln), Mirroring (Spiegeln), Decals, Angle (Winkel), Rotate (Drehen), Blur (Unschärfe), Spline Mapping, UV Stretching und Relaxation.

  • Mit dem Slate Material Editor gestalten und bearbeiten Sie sehr übersichtlich auch komplexe Shading Hierarchien, wobei Sie aus umfassenden Bibliotheken mit Texturen, Bildern und prozeduralen Maps auswählen können.

  • Mit der Funktion „Render to Texture" können Sie mittels Texture Baking die Material- und Beleuchtungseigenschaften von Objekten in neue Texturmaps übernehmen.

  • Die Autodesk Materialbibliothek enthält bis zu 1.200 Materialvorlagen, die nahtlos mit unterstützten Autodesk Anwendungen ausgetauscht werden können.


Rendering
Mit den leistungsstarken Funktionen für das Rendering erzielen Sie in kürzester Zeit eine verblüffende Bildqualität:

  • Die Rendering-Technologie NVIDIA iray ermöglicht die Erstellung fotorealistischer Bilder in einem Bruchteil der Zeit. Der iray Renderer nutzt die Leistung der GPU um den Rendervorgang zu beschleunigen.

  • ActiveShade, eine Technologie für interaktives Rendering, das bei Änderungen an Kameras, Beleuchtung, Materialien und Geometrien stets aktualisiert wird, gewährleistet einen schnelleren und effizienteren Abschluss des Renderings.

  • Die meisten Texturmaps und Materialien aus 3ds Max lassen sich im Ansichtsfenster in hoher Qualität darstellen, sodass Sie Entscheidungen interaktiv im Szenekontext treffen können.

  • Mehrere Render Passes, einschließlich HDR Daten, können in 3ds Max Composite gemischt und wieder zusammengefügt werden.

  • Der innovative Quicksilver Hardware Renderer ermöglicht qualitativ hochwertige Vorabvisualisierungen und Animationen.

  • Mit NPR (Non-Photorealistic Rendering) lassen sich stilisierte und illustrative, wie von Hand gezeichnete Grafiken rendern.


Compositing
  • Teilen Sie Ihre Szenen in einzelne Renderelemente auf, für das nachgelagerte Bearbeiten und Compositing mit Autodesk Smoke, Adobe After Effects, Adobe Photoshop oder anderen Compositing Anwendungen.

  • Erledigen Sie einfache Compositing Aufgaben direkt in Autodesk 3ds Max. Hierfür steht Ihnen der Slate Compositing Editor mit einer Node-basierten Oberfläche zur Verfügung.

  • Optimieren Sie gerenderte Passes, und binden Sie sie in Live-Aufnahmen ein - dank des mit voller Funktionalität ausgestatteten, hocheffizienten HDR-fähigen Compositors, der auf der Compositing Technologie von Autodesk Toxik aufsetzt.
    3ds Max Composite bietet Funktionen für Keying, Farbkorrekturen, Tracking, Kamera-Mapping, Raster- und Vektorzeichnungen, Spline-basiertes Warping, Motion Blur, Tiefenschärfe (DOF) und Stereoskopie.


Datenaustausch und Pipeline Integration
Importieren Sie Daten aus zahlreichen Quellen, und übertragen Sie Autodesk 3ds Max und Autodesk 3ds Max Design Daten reibungslos zwischen Dateien, Applikationen, Anwendern und Standorten:

  • Profitieren Sie von der Interoperabilität mit Adobe Photoshop und Adobe After Effects.

  • Tauschen Sie Industriedesign Daten unter anderem mit folgenden branchenführenden CAD Anwendungen aus: AutoCAD, Autodesk Inventor, Autodesk Alias für Industriedesign, Dassault Systèmes SolidWorks und CATIA, PTC Pro/ENGINEER, Siemens PLM-Software NX, JT sowie andere Anwendungen - dank der optimierten Unterstützung für die Autodesk DirectConnect Konvertierungsprogramme.

  • Konvertieren Sie zweibeinige Charaktere des 3ds Max CAT (Character Animation Toolkit) in einem Arbeitsschritt in Charaktere, die mit dem Autodesk HumanIK-Solver kompatibel sind, der in Autodesk Maya und Autodesk MotionBuilder verwendet wird.

  • Verwenden Sie für die Navigation zwischen Ansichtsfenstern in 3ds Max dieselben Maus- und Tastenkombinationen wie in Autodesk Maya.

Netzwerk Rendering
Beim Kauf einer 3ds Max Lizenz erhalten Sie kostenlos auch die Netzwerk Rendering Lösung "Backburner" dazu, mit der Sie auf bis zu 9.999 Computern im Netzwerk rendern können. Bitte beachten Sie das die Workstation Versionen von Windows 7 und Windows 8 jeweils nur 20 Netzwerkverbindungen zulassen. Sollen mehr als 20 Computer in einem Netzwerk zum rendern über Backburner zusammengeschlossen werden, benötigen Sie die Server Version von Windows 7 oder Windows 8.
Dies gilt sowohl für mental ray als auch für den Scanline Renderer in 3ds Max.

Es können die Frames einer Animation oder auch die Renderbuckets eines einzelnen Bildes (Distributed Rendering) auf die unterschiedlichen Computer im Netzwerk verteilt werden.

Backburner besteht aus 3 Anwendungen:
  • Manager.EXE
    Der Backburner Manager verteilt die einzelnen Renderaufgaben an die unterschiedlichen Computer im Netzwerk.

  • Server.EXE
    Der Backburner Server ist für die Kommunikation der einzelnen Computer im Netzwerk mit dem Backburner Manager zuständig. Auf jedem Computer der in Ihrem Netzwerk mitrechnen soll, muss Backburner Server und 3ds Max installiert sein.

  • Monitor.EXE
    Mit Backburner Monitor können Sie den Fortschritt Ihrer Renderaufgaben verfolgen. Sie haben Einblick in die Renderjobs, die noch in der Warteschlange sind, die Frames die bereits gerendert sind oder gerade rendern. Auch welcher Computer welche Frames gerendert hat oder Informationen über die Geschwindigkeit der im Netzwerk mitrendernden Computer werden angezeigt.
    Stop und Start von Renderjobs, die Veränderung der Priorität in der Warteschlange, das zeitweise Freigeben und Ausschalten einzelner Computer im Netzwerk, das alles ist ebenfalls mit dem Backburner Monitor möglich.

Mindestanforderungen

  • Betriebssystem und Hardware
    • Windows 7 (SP1), Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 Professional (nur 64-bit Versionen)
    • Prozessor: 64bit Intel oder AMD, Multi-Core
    • Arbeitsspeicher: 4GB freier RAM minimum (8GB empfohlen)
    • Festplattenspeicher: 6 GB für die Installation
    • 3 Tasten Maus
    • Internet Explorer, Safari, Chrome oder Firefox Webbrowser

NVIDIA´s mental ray Renderer ist weiterhin mit 3ds Max kompatibel, aber nicht mehr enthalten.



Zur Preisliste