Bestellung unter:

0211-30205630

oder:

sales@3dpowerstore.de


Newsletter

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:

E-Mail:

News

Archexteriors vol. 30 jetzt bestellen und Geld sparen!
3D Aussenszenen für ihre Architekturmodelle.

28. September 2016 07:46

 

weiterlesen... 


Archmodels for Blender vol. 1 jetzt bestellen und Geld sparen!
54 hochqualitative low-poly Bäume.

28. September 2016 07:44

 

weiterlesen... 


Archmodels vol. 173 ist erhältlich!
56 hochdetaillierte Modelle von Blumen und Topfpflanzen.

28. September 2016 07:43

 

weiterlesen... 


Effex 2.8 Preview - Neuer APIC Solver!

21. September 2016 19:46

 

weiterlesen... 


Erste VUE 2016 Preview!

16. September 2016 10:41

 

weiterlesen... 


Substance Painter 2.3 ist erschienen! Jetzt mit Photoshop Export.

16. September 2016 10:35

 

weiterlesen... 


Phoenix FD 3.0 jetzt zusammen mit V-Ray in einem günstigen Bundle!

15. September 2016 18:34

 

weiterlesen... 


Phoenix FD 3.0 for 3ds Max ist erschienen!

15. September 2016 18:24

 

weiterlesen... 


Archmodels vol. 173 jetzt bestellen und Geld sparen!
56 hochdetaillierte Modelle von Blumen und Topfpflanzen.

13. September 2016 18:27

 

weiterlesen... 


Archinteriors vol. 45 ist erhältlich!
Skandinavischer Wohnstil.

13. September 2016 18:27

 

weiterlesen... 


Fusion 8.2 ist erschienen!
Jetzt auch für Linux.

13. September 2016 18:06

 

weiterlesen... 


VUE und PlantFactory Angebot! Jetzt 30% sparen.

13. September 2016 08:28

 

weiterlesen... 


Marvelous Designer 6 ist erschienen!

12. September 2016 14:29

 

weiterlesen... 


Erste Phoenix FD 3.0 Preview!

11. September 2016 18:09

 

weiterlesen... 


Cinema 4D R18 Release Show Impressionen!

05. September 2016 11:12

 

weiterlesen... 


Jetzt Autodesk Angebot nutzen und 50% sparen.

05. September 2016 08:44

 

weiterlesen... 


Corona LightMixer Preview!

05. September 2016 07:59

 

weiterlesen... 


Cinema 4D R18 ist erhältlich!

02. September 2016 06:26

 

weiterlesen... 


Archinteriors vol. 45 jetzt bestellen und Geld sparen!
Skandinavischer Wohnstil.

31. August 2016 08:57

 

weiterlesen... 


Archmodels for Unreal Engine
vol. 4 ist erhältlich!
60 hochqualitative low-poly Bäume.

31. August 2016 08:56

 

weiterlesen... 


MODO 10.1

Netto

Brutto

zzgl. 19% MwSt.

inkl. 19% MwSt

MODO 10.1 Individual License

1.459,00 €

1.736,21 €

MODO 10.1 Floating License

1.459,00 €

1.736,21 €

MODO 10.1 Individual License Upgrade

419,00 €

498,61 €

MODO 10.1 Floating License Upgrade

419,00 €

498,61 €

Upgrading from Individual to Floating
zusätzliche Kosten

150,00 €

178,50 €

MODO Maintenance (NodeLocked, Floating oder EXT)

419,00 €

498,61 €

MODO EXT (Extended Bundle) (NodeLocked oder Floating)

2.099,00 €

2.497,81 €


Im MODO Extended Bundle ist enthalten:


MODO 10.1 ist die einzigartige und anwenderfreundliche 3D Software von The Foundry. Es kombiniert Modeling, Sculpting, Painting, Rendering und Animation in einem durchdachten Workflow.

MODO wird von einer weltweiten Community genutzt, bestehend aus Künstlern und Designern, die in folgenden Bereichen tätig sind: Werbung, Spieleentwicklung, Film und Broadcast, Architektur und Design Visualisierung.




Die wichtigsten neuen Funktionen in MODO 10.1

MODO 10.1 kommt mit einem leistungsfähigen und flexiblen neuen prozeduralen Modelling System, welches zusammen mit MODO´s herausragenden Modelling Werkzeugen genutzt werden kann.

Prozeduraler Layer Stack
In dem neuen prozeduralen Layer Stack können Sie jede Operation jederzeit ändern, die Reihenfolge neu ordnen, ausschalten, löschen oder animieren.

Mehr Kotrolle und unendlich viele Möglichkeiten
Die prozeduralen Operationen können auch durch Texturen und Falloffs gesteuert werden. Es gibt Mesh Operation Layer um Selektionen zuzuweisen, geschlossene Curves mit Polygonen (Quads) zu füllen, mehrere Meshes zu einem zusammenzufügen, UVW´s zu transformieren, Edges zu Curves zu konvertieren und vieles mehr.

Änderungen leicht gemacht
Jetzt müssen Sie nicht mehr vom Anfang beginnen, wenn Sie Änderungen an ihrem Modell vornehmen wollen. Durch den Layer Stack sind Sie flexibel und können Selektionen jederzeit bearbeiten und sogar das Ausgangsmesh austauschen.

Selektionen dynamisch erstellen
Mit den Selection Operationen sind Sie in der Lage Elemente an den Kanten ihres Modells, durch eine Falloff Distanz, durch die Indexzahl eines Elementes und durch Selection Sets dynamisch auszuwählen. Auch können Sie sehr komplexe Selektionsregeln erstellen, indem Sie MODO´s Rigging Werkzeuge nutzen.

Preset Browser
Sie fügen noch einfacher benötigte Objekte ihrer Szene hinzu, indem sie die Suchmöglichkeiten und die verschiedenen Ansichtsoptionen im Preset Browser nutzen.

Curve Particle Generator
Generieren Sie Partikel entlang eines Splines mit Kontrolle über die Ausrichtung, die Anzahl, die Größe und die Position der Partikel.

Und viele Verbesserungen und Neuerungen mehr!
Zum Beispiel gibt es B-Spline Curves, einen Push Influence Deformer, einen UV Constraint Modifier und MeshFusion Verbesserungen.






Die wichtigsten neuen Funktionen in MODO 10.0v1

MODO 10.0v1 bietet leistungsfähigere Workflows, um Inhalte für Spiele oder Virtual Reality Anwendungen zu erstellen.

Verbesserte Normalen Kontrolle!
Jetzt können Sie ganz gezielt die Vertex Normalen ihrer 3D Modelle manipulieren und haben somit mehr Kontrolle über das Shading. Neben der Möglichkeit Tangent Based Normal Daten für Unreal zu erzeugen, können Sie auch Daten für Unity und Source bereitstellen.

Verbesserter Game Engine Export
Modelle aus MODO für Unity oder Unreal Editor 4 zu exportieren ist dank der neuen Presets sehr einfach. Dabei bleiben auch die Shading Informationen intakt, so dass diese nicht mehr im Editor der Games Engine angepasst werden müssen.

Vereinfachter Workflow für Real-Time Anwendungen
Ein neues Games Tools Layout ist maßgeschneidert für Vertex Normal Editing, Texture Baking und Game Engine Export und bietet dennoch einfachen Zugang zu den Modelling Werkzeugen. Zusätzlich gibt es noch einen FPS (First Person Shooter) Modus, mit dem Sie in ihrer Szene mit Maus (um sich umzuschauen) und mit der Tastatur (um sich zu bewegen) navigieren können.

WYSIWYG Look Development Workflows
Mit den Unreal Editor 4 und Unity 5 Basis Materialien können Sie direkt in MODO arbeiten. Auch gibt es zwei neue Physically Based Materialien in MODO, die sich wie die Materialien in Unreal Engine und Unity verhalten. Dank einiger Verbesserungen können nun auch Unity und Unreal kompatibele PBR Materialien im Viewport dargestellt und exportiert werden.

FBX Verbesserungen
Ein neues FBX 2015 Plugin bietet Unterstützung für das weit verbreitete FBX 2014 Format, die Möglichkeit UV-Sets alphabetisch zu exportieren und Animationen von FBX Dateien zu importieren. Instanzen und Replicators können als FBX exportiert werden.

Vereinfachteres Baking
Der Bake Wizard vereinfacht das Baking enorm und bietet den eigenen Wünschen anpassbare Output Presets.

Und viele Verbesserungen und Neuerungen mehr!
Zum Beispiel gibt es beim Smooth Tool eine neue Volume Preservation Option, Vertex Map Painting bietet eine Auswahl an Blend Nodes und vieles mehr.




Die wichtigsten neuen Funktionen in MODO 902



Die wichtigsten neuen Funktionen in MODO 901

MODO 901 bietet leistungsfähige neue kreative Werkzeuge und produktionsbeschleunigende Workflows. Ob Sie Spiele produzieren, visuelle Effekte erzeugen oder im Produktdesign arbeiten, MODO 901 wird ihnen dabei helfen ihre Kreativität voll auszuschöpfen.

MeshFusion ist jetzt in MODO 901 enthalten!
MeshFusion erzeugt 3D Modelle in höchster Qualität, indem Boolsche Operationen genutzt werden. Sie können interaktiv Objekte miteinander mischen, Geometrie abziehen oder hinzufügen und erhalten Subdivision Surface (SDS) Modelle mit einer konsistenten Oberfläche.

Was sind die Vorteile von Mesh Fusion?
  • Erstellen Sie ein 3D Modell mit Hilfe von Boolschen Operationen zwischen Subdivision Surface (SDS) Objekten.
  • Kontrolle über die neu entstandenen Oberflächen.
  • Den Zusammenbau Ihres Objektes können Sie über drei intuitive Bearbeitungsmethoden in MODO einstellen: 3D Tree Fusion, Schematic Fusion und Fusion Strip
  • Nutzen Sie Deformer und andere Modeling Werkzeuge zusammen mit MeshFusion, für völlige Freiheit.
  • Das finale Mesh ist konsistent in der Oberfläche, um es weiter zu bearbeiten oder als .STL-Datei für einen 3D Druck auszugeben.
Leistungsfähiger fotorealistischer Viewport
Der Hardware-beschleunigte fotorealistische Viewport zeigt ihre Szenen mit einer Qualität an, die nahe an ihr finales Rendering heranreicht. Durch die CLEAR Technologie von The Foundry, diese wird zum Beispiel auch in Mari eingesetzt, sind Sie in der Lage Geometrie und Materialien in nahezu Echtzeit zu manipulieren und dabei Licht, Schatten, BRDF Materialien, Reflexionen, Glanzlichter, Screen Space Ambient Occlusion, Transparenzen, Anti-Aliasing, Supersampling und einige 2D Post Processing Effekte mit hoher Qualität anzuzeigen.

Unterstützung von Vektorgrafiken
Nutzen Sie die auflösungsunabhängigen Vektordateien von Programmen wie Adobe Illustrator oder CAD Daten im SVG (Scalable Vector Graphics) Format zusammen mit dem Curve Fill Polygontyp. Sie können SVG Dateien zum texturieren nutzen, als Kurven die sie im 3D Raum manipulieren können oder als Grundlage um neue Objekte zu erstellen. In MODO weiter bearbeitete Vektordateien können wiederrum als SVG Dateien exportiert werden.

Progressive Baking
Progressive Baking nutzt die Technik des Progressive Renderers. Während des Bakings sehen Sie eine Ray Tracing Vorschau ihrer Texturen, welche sich nach und nach verfeinert. Dies erlaubt es Ihnen Einstellungen anzupassen und Oberflächen zu verändern, ohne auf das finale Rendering warten zu müssen.

Leistungsfähigeres Modeling
Die Möglichkeit an Modellen zu arbeiten die topologisch aber nicht räumlich symetrisch sind, lässt sie an beiden Seiten eines Posed Modells gleichzeitig arbeiten.
Das Slice Werkzeug kann nun automatisch das resutierende Mesh mit Deckflächen versehen und ein vierseitiger Bereich kann mit einem Gitter aus Quads gefüllt werden.
Weitere Verbesserungen sind die neuen Linear und Radial Align Werkzeuge, eine Twist Option im Curve Generator Werkeug, mehr Edge Loop Selection Möglichkeiten, das Schneiden durch mehrere Kanten und vieles mehr.

Verbesserungen bei den UV´s
UDIM wird in vielen Werkzeugen und Befehlen unterstützt. UV´s lassen sich basierend auf der Topologie der Objekte mit Copy und Paste kopieren. Es gibt Begradigungsoptionen im UV Relax Werkzeug und weitere Möglichkeiten ihren UV Workflow zu beschleunigen.

Verbessertes Multi-res Sculpting
Es werden Ebenen unterstützt, so dass Sie nun mehrere Sculpting Ebenen pro Mesh Level haben können. Auch das Austauschen von Sculpting Daten aus anderen Programmen ist einfacher geworden.

Verbesserungen bei Dynamics und Effekten
Ein prozedurales Shatter Objekt gibt Ihnen die Möglichkeit automatisch Meshes bei Kollisionen in seine Einzelteile zerspringen zu lassen.
Das prozedurale Rock Objekt lässt Sie natürlich aussehende Landschaftsdetail ihrer Szene hinzufügen.
Dynamische Simulationen können nun als externe Cache Dateinen gesichert und geladen werden.

Physikalisch basierte Materialien und Rendering
Eine neue Option bei den BRDF Materialien, GTR (Generalized-Trowbridge-Reitz) führt zu noch realistischeren Ergebnissen bei Spitzlichtern und bietet mehr Kontrolle bei unscharfen Reflexionen. Das physikalisch basierte Tageslichtmodel in MODO stellt nun eine noch natürlichere Umgebung zur Verfügung.

Und vieles mehr!
Das Deferred Mesh Objekt ermöglicht Ihnen das Auslagern von Assets auf ihre Festplatte. Diese werden dann erst während des Renderprozesses geladen. Statt der komplexen Assets werden vereinfachte Proxy Objekte oder Bounding Boxes in ihrer Szene angezeigt, mit minimalen Speicherverbrauch.
Rigging ist noch flexibler und auch der Texturing und Painting Workflow ist verbessert worden.
OpenVDB wird unterstützt.
GPU beschleunigte OpenSubdiv´s.

Und noch mehr kleine und große neue Funktionen und Verbesserungen!




Die wichtigsten neuen Funktionen in MODO 801

MODO 801 kommt mit vielen sinnvollen neuen Funktionen, um ihren Workflow zu beschleunigen und Ihnen mehr Möglichkeiten an die Hand zu geben effektiv zu arbeiten.

Nodal Shading
Mit der neuen, auf Nodes basierten Ansicht, wird der Prozess der Materialerstellung um leistungsstarke Funktionen erweitert. Sie haben eine bessere Übersicht über Ihre Materialien und deren Komponenten und erstellen und ändern komplexe Shader und Materialien sehr einfach und schnell.

Weiter verbessertes Snapping
Für verschiedene Modeling Aufgaben können Sie unterschiedliche Snapping Presets abspeichern, um immer wieder schnell auf diese zurückgreifen zu können. Verbesserte Snapping Optionen und intelligente Kontrolle über das Snapping erleichtern und präzisieren ihr Modeling.

Erweiterungen bei der Animation
Neue Funktionen beim Keyframing, wie zum Beispiel Onion Skinning, bei dem Sie sehen, wie Ihr animiertes Objekt vor und nach einem selektierten Keyframe aussieht, Time Markers, Spacing Charts und In-betweens erleichtern das richtige Timming und die Übersicht ihrer Animationen.
Durch den Import von standard Motion Capture Formaten erweitern Sie ihre Möglichkeiten und durch die neuen Retargeting Werkzeuge transferieren Sie existierende Animationen auf neue Objekte und Charaktere.

Rigging und Deformer
Der Wrap Deformer erweitert MODO´s Rigging Werkzeuge, bei der Animation von hochauflösenden Charakter Meshes. Mit dem Bezier Deformer erhalten Sie totale Kontrolle über komplexe Kurven basierte Deformationen.

Referencing
Das arbeiten mit Referenzen erleichtert die Zusammenarbeit mehrerer Artists an einer Szene und die Wiederverwendung bereits existierender Assets. Während mehrere Artists an unterschiedlichen Teilen einer Szene arbeiten, wird die Masterszene automatisch aktualisiert.

Zusammenarbeit mit NUKE und MARI
Die Relighting Möglichkeiten in NUKE sind mit den Diffuse Coefficient Outputs von MODO 801 weiter verbessert worden. Ausserdem gibt es ein voll integriertes Color Management System, welches auf dem Industrie Standard OpenColorIO basiert. Dieses entspricht auch der Standardeinstellung von NUKE. Der Datenaustausch mit MARI wurde ebenfalls weiter verbessert.





Dynamics und Partikel
Zusätzliche Funktionen und Verbesserungen in MODO´s Dynamics und Partikel System helfen Ihnen alle nur erdenklichen Ideen zu verwirklichen. Effekt Artists können nun flexible Seile und Ketten animieren, Objekte zerstören oder mit Constraints versehen, die bei einer bestimmten Krafteinwirkung brechen.

Hair und Fur
Wenn Sie Haare und Fell stylen ist die Interaktivität und die Kontrolle über das Ergebniss dramatisch verbessert worden. Neue Hair Guides können von der Basis Geometrie aus generiert werden oder von bereits existierenden Guides interpoliert werden. Oder Sie malen direkt Guides auf Ihr Objekt.
Mit Hair Sets verwalten Sie sehr leicht selbst komplexe Hairstyles.

Neue Materialien und Texturen
Die Material Preset Bibliothek kommt mit noch mehr natürlich aussehender Materialien. Simulieren Sie zum Beispiel den Öl auf Wasser Effekt oder die farbenfrohen Schlieren auf einer Seifenblase mit dem neuen Thin Film Material. Blickwinkel abhängige Effekte, wie den Regenbogeneffekt auf einer Oberfläche erstellen Sie mit dem Iridescence Material.

Texture Baking
Das Texture Baking wurde weiter verbessert, um selbst dem anspruchvollsten Game Artist alle Maps zu geben die er braucht.

UV Unwrap
Auch der UV Workflow wurde um nützliche UV Unwrap und Relax Werkzeuge erweitert. Dabei wurde auch die Geschwindigkeit gesteigert, so dass sie in kürzerer Zeit zu besseren Ergebnissen kommen.

Und vieles mehr!
MODO 801 kommt zum Beispiel mit noch mehr neuen und erweiterten Funktionen beim Painting und Sculpting und mit GL Measures, einer Funktion die es Ihnen erlaubt, genau die Informationen ihrer Objekte und Szene in den Viewport einzublenden, welche Sie gerade benötigen.
Die Geschwindigkeit vieler Prozesse in MODO wurde weiter erhöht.


MODO Artist: Pascal Beeckmans
Die wichtigsten neuen Funktionen in MODO 701


Effekte

MODO kommt mit einem Node-based Partikelsystem, mit dem Sie sehr flexibel eine große Bandbreite von Phänomenen simulieren können.
Partikel sind so gut in MODO integriert, dass sie mit nahezu jeder Eigenschaft Ihrer Szene interagieren und mit vielen Werkzeugen gesteuert werden können.

Partikel
Durch den Preset Browser ist das Erstellen einer Simulation sehr schnell und einfach. Das Node-basierte Partikelsystem bietet Ihnen aber auch gleichzeitig die Möglichkeit diese Partikelsimulationen bis ins kleinste Detail Ihren Bedürfnissen anzupassen. Dabei behalten Sie auch bei komplexen Simulationen die volle Kontrolle und den Überblick.

pMods
Eingehende Partikeldaten können verändert und weitergereicht werden.

Partikel Sculpting
Intuitiv manipulieren Sie Partikelsimulationen im 3D Raum mit Ihnen vertrauten Werkzeugen für Sculpting und Modeling.

Dynamics
Ein neuer Dynamics Simulation Layer erhöht die Leistungsfähigkeit und vereinfacht das Erstellen von überzeugenden Animationen, in denen Partikel mit anderen Partikeln kolidieren und interagieren.


MODO Artist: Super Ludico
Modeling

Topology
Auto-Connect verbindet mit einem einzigen Klick mehrere Curves oder Polylines, so dass ein durchgehendes Mesh entsteht.

Sculpt Masks
Mit den Sculpt Masks bestimmen Sie sehr exakt, wo Ihr Mesh mit Sculpting Werkzeugen manipuliert werden soll und wo nicht.

Mehr Geschwindigkeit beim Sculpting und Painting
Die Geschwindigkeit mit der Sie sculpten und Ihr Objekt bemalen können, ist weiter gesteigert worden. Für ein noch flüssigeres Arbeiten, selbst auf hochaufgelösten Meshes.


MODO Artist: Richard Yot & Seth Richardson
Animation

Neue Channel Modifier
Mit den 19 neuen Channel Modifiern kontrollieren Sie Ihre Animationen noch einfacher. Ob mathematisch exakt oder zufällig. Alles ist möglich.

Rigging
Per Drag and Drop können Rig Constraints direkt in der 3D Ansicht geändert werden.

Animation Workflow
Die neuen Channel Sets vereinfachen das Arbeiten an Animationen. Konzentrieren Sie sich auf die Bewegung, ohne von allzu viel Technik abgelenkt zu werden.

Audio
Synchronisieren Sie Ihre Animationen mit Audioereignissen oder manipulieren Sie Objekt Attribute mit dem Sound Channel Modifier.


MODO Artist: Super Ludico
Render and Shading

Beleuchtung
Der Daylight Sky wurde weiter verbessert und ist jetzt noch physikalisch korrekter, da die Reflektion des Sonnenlichts von der Erde mitberechnet wird. Realistische Bodennebel Effekte erzeugen Sie mit dem Layered Fog.

Shaders
Nutzen Sie Texturen um andere Texturen mit dem Texture Warp Effect zu modifizieren.
Mit den neuen Item Shaders steuern Sie die Sichtbarkeit und andere oft wiederkehrende Aufgaben auf Objektebene.

Preview
Der Preview Renderer synchronisiert jetzt bis zu 50x schneller in großen Szenen und beschleunigt die Arbeit wesentlich. Es ist möglich den Zustand des Preview Renderers abzuspeichern und später weiterzurendern. Das Drag and Drop Pre Highlighting in der Voransicht, vereinfacht es Materialien zuzuweisen.

MODO Renderer
Weitere Verbesserungen bei den Einstellungen, der Qualität und der Leistungsfähigkeit führen zu großartig aussehenden Bildern und Animationen in nahezu der Hälfte der Zeit.


MODO Artist: Seth Richardson
Workflow und UI

Python
Das Ausführen von Python Scripts ist um ein vielfaches schneller und bietet direkteren Zugang zu MODO´s internen Funktionen.

Verbesserter Schematic View
Basierend auf den Vorschlägen der MODO User wurde der Schematic View in vielen Bereichen überholt. Die Übersichtlichkeit wurde gesteigert und das navigieren im Schematic View ist flüssiger geworden.

Layout Switcher
Der Wechsel zwischen verschiedenen Arbeitsumgebungen ist nur einen Klick entfernt. So arbeiten Sie immer nur in der Arbeitsumgebung, die Sie für eine bestimmte Aufgabe brauchen.

Workflow Verbesserungen
Neue Popover Menüs schaffen eine aufgeräumte Benutzeroberfläche, Sie navigieren jetzt noch schneller durch den Item Tree und die Sichtbarkeit von Ebenen kann wie in Photoshop gesteuert werden.

Noch mehr Leistung
Die Geschwindigkeit von MODO wurde in allen Bereichen verbessert. Wenn Sie Änderungen an großen Szenen vornehmen, kann das bis zu 175-fach schneller gehen als vorher.


MODO Artist: Seth Richardson
Weitere wichtige Funktionen in MODO


Character Animation

MODO bietet viele Funktionen in diesem Bereich. Angefangen vom Posing Tool und Deformern bis hin zu komplett animierten Charactern. Diese können mit einer Full-body inversen Kinematik versehen werden.

Skeleton Tool / Mesh Binding
Mit dem Skeleton Creation Tool in MODO erstellen Sie sehr schnell und einfach eine Bones-Hierachie (Knochen) die durch Joints (Gelenke) verbunden sind. Sie können ihre Geometrie an die erstellten Bones binden und mit Wichtungen exakt kontrollieren, wie sich Ihr Character bewegen soll.

Full-body Inverse Kinematik
Die Full-body Inverse Kinematik in MODO gibt Ihnen die volle Flexibilität und Kontrolle. Manipulieren Sie ganz einfach Ihr Bones Skelett, entsprechend den zugewiesenen Bewegungsmöglichkeiten, Freiheiten und Zielen.
Bewegen Sie den Arm Ihres Characters und der ganze Körper wird reagieren. Bewegen Sie die Schwanzspitze eines Characters und sowohl der Schwanz als auch der Character wird sich, im vorher festgelegten Rahmen, bewegen.
Wenn es nötig sein sollte, kann die Inverse Kinematik auch mit Vorwärts Kinematik gemischt werden, um glaubhafte Bewegungen zu erhalten.

Pose Tool
MODO läßt Sie Posen Ihres Characters erstellen, ohne vorher ein komplexes Rig zu bauen. Beginnen Sie mit jedem Mesh, das ein einfaches Skelett zugewiesen bekommen hat und bringen Sie Ihren Character in die Posen die Sie wollen.
Nutzen Sie das Pose Tool um Ihren Character zu animieren, als Werkzeug um Character-Rigs zu designen oder ganz einfach für Ihr Sculpting und Modeling.

Pose Space Sculpting
Selbst wenn Sie bereits Ihren Character für die Animation vorbereiten und riggen, können Sie Ihre Geometrie weiter bearbeiten. MODO bietet dadurch eine aussergewöhnlich flexible Umgebung für die Character Animation.

Sichtbare Motion Pfade
In MODO können Sie Motion Pfade sichbar machen und so die Reichweite und den Umpfang Ihrer kompletten Animationen besser begutachten.

Deformer
Ein umpfangreiches System von Deformern, ermöglicht es Ihnen, die Form Ihrer animierten Objekte, bis auf Punktebene, zu verändern. Mehrere Deformer können dabei kombiniert und in Ebenen übereinandergelegt werden. Dies ermöglicht es, Animationen zu erstellen, die mit üblichen Skelett-basierten Systemen nicht so einfach zu erreichen sind.
Über Falloffs kann sogar der Einfluss der Deformer gesteuert werden, um noch mehr Kontrolle über Ihre Animationen zu erlangen.


MODO Artist: Yimuan
Dynamics

Rigid Body Dynamics und Soft Body Dynamics, basierend auf der Bullet Physics Engine sind Bestandteil von MODO.

Rigid Body Dynamics
Rigid Bodies können auf Kollisionen reagieren und von einer Reihe von Kräften, wie z.B. Gravitation und Motoren, beeinflusst werden.

Soft Body Dynamics
Soft Body Effekte, wie z.B. flatternde Kleidung oder umhüllender Stoff, können in MODO automatisch erzeugt werden.


MODO Artist: Boris Cargo
Modeling

Der Polygon und Subdivision Surface Modeler ist sehr leistungsfähig und effizient.

Retopology Modeling
Das speziell auf Retopology abgestimmtes Layout und spezielle Werkzeuge vereinfachen die schnell Erstellung eines sauberen Models auf Basis einer importierten Geometrie.

Topology Pen Tool
Das Topology Pen Tool ist das Schweizer-Taschenmesser des Topology Modeling. Mit einem einzigen Werkzeug können Sie Geometrie bewegen, verbinden, ausweiten und neu erstellen. In dem Sie werkzeugspezifische Tastaturkürzel benutzen, stehen Ihnen noch weitaus mehr Funktionen zur Verfügung. Beim Kreieren neuer Geometrie kann das Topology Pen Tool automatisch UV-Daten erzeugen. Dieses Werkzeug ist ein unglaublicher Beschleuniger des Topology Modeling Prozesses.

Pixar® Subdivision Surfaces
Die Pixar® Subdivision Surfaces unterstützen die Wichtung der Kanten und Punkte.
Sie können beim Modeling und Rendering verschiedene Auflösungen des SubD-Meshes wählen, um flüssig im Editor arbeiten zu können und dann mit maximaler Qualität Ihre Voransicht oder Ihr finales Rendering zu berechnen.

UV´s
Wenn Sie in MODO an Ihren Objekten arbeiten, passt sich die UV Map Ihres Modells in Echtzeit an. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Modell und nicht auf die Anpassung der UV Map, dies geschieht automatisch!

Mesh Cleanup Tool
Mit dem Mesh Cleanup Tool entfernen Sie nicht-verbundene Punkte, doppelte Punkte, Polygone die nur einen oder zwei Punkte besitzen oder Sie beheben Fehler bei den Normalen und vieles mehr. Dies ist ein großartiges Werkzeug wenn Sie importierte Modelle für das Texturieren oder Rendern vorbereiten.

Soft Selection Falloff
MODO hat einen Soft Selection Falloff. Damit manipulieren Sie nun den selektierten Bereich Ihrer Geometrie und zusätzlich Objekte ausserhalb der selektierten Geometrie. Die Einflusszone auf andere Objekte ist variabel und kann vergrößert oder verkleinert werden.

Lazy Selection
Die Lazy Selection Funktion ist für Punkte, Kanten und Polygone verfügbar. Sie müssen Ihre Maus nicht mehr exakt über ein Element plazieren, um es zu selektieren. Das Element, dass Ihrem Maus Cursor am nächsten ist, wird selektiert.

Vertex Map Painting
Benutzen Sie das Paint System von MODO um Vertex Maps zu malen, in der Größe anzupassen, zu löschen oder zu glätten.


MODO Artist: Hughes Poncet
Workflow

Matcap Materialien
Aus welchem Winkel Sie auch auf Ihr Model schauen, mit Matcap Materialien erhalten Sie eine gleichmäßig sichtbare Oberfläche. Die Matcap Materialien in MODO helfen Ihnen dabei, Sculpting und andere Modelieraufgaben effizienter zu bewerkstelligen.

Silhouette View
Objekte lassen sich auch als Silhouetten darstellen. Um z.B. einfacher das Profil eines Objektes anzupassen oder Objekte visuell besser zu isolieren.

Render View
Der Render View in MODO hat sich zu einer Multi-Funktions Umgebung entwickelt. Sie können dort Ihre Szenen Rendern, Texturen backen, Bilder betrachten, Bilder bearbeiten und Bilder Side by Side vergleichen.

Zeitlimit beim Rendern
Der Preview Renderer läßt Sie ein Zeitlimit bestimmen, indem Ihre Bildsequenz gerendert wird. Dies ist sehr sinnvoll, wenn Sie Termine einhalten müssen und nur begrenzte Zeit für ein Rendering zur Verfügung steht.

3D Maus Unterstützung
Mit MODO können Sie auch die 3D Eingabegeräte von 3Dconnexion nutzen.


MODO Artist: Richard Yot
Rendering

Die fotorealistischen Rendermöglichkeiten in MODO beinhalten Volumetric Rendering, Render Booleans, Hair and Skin Shader und Rounded Edge Shader für Hard Surface Modelle. Auch im Bereich des nicht-fotorealistischen Rendering hat MODO Optionen wie z.B. Cel, Kontur und Halbton Shader zu bieten.
Der Preview Renderer kann zur Erstellung des finalen Rendering genutzt werden. Ein Render Pass System ist ebenso enthalten wie neue Tools zum Vergleich von Renderings, interaktive Bildbearbeitung und natürlich wurde auch an der Geschwindigkeit gearbeitet.

Render Booleans
Subtrahieren Sie ganz einfach Geometrie von Ihrer Szene, um z.B. innere Teile Ihres Modells sichtbar zu machen. Dies geschieht während des Renderns. Es ist nicht nötig die Geometrie manuell zu entfernen oder unsichtbar zu machen.

Sky Portale
In MODO bieten die Sky Portale einen intuitiven Weg Innenraumszenen zu beleuchten. Sky Portale konzentrieren das Licht der Umgebung und schicken es durch Fenster oder Oberlicht in den Innenraum, für natürliche Ergebnisse.

Rounded Edge Shader
Sie können die harten Kanten Ihres Modells mit einem weichen, gerundeten Aussehen rendern. An den Kanten werden sogar Glanzlichter berechnet, für einen realistischeren Look Ihrer technischen Modelle oder architektonischer Details.

Skin Shader
Der Skin Shader in MODO gibt Ihnen die volle Kontrolle Haut, mit all seinen subtilen Nuancen, realistisch zu simulieren.

Hair Shader
Der Hair Shader simuliert Lichtstreuung und Reflektionen von Haaren.

Cel Shader
Um einen Toon- oder Comic-Style zu erzeugen ist der Cel Shader in MODO integriert.

Texture Bombing
Texture Bombing ist ein kreativer neuer Weg den "gekachelten Look" sich wiederholender Texturen zu umgehen. Texturen werden dabei zufällig in der Größe geändert und gedreht und führen so zu einem überzeugenden Ergebniss.

Subsurface Scattering Depth Control
Sie können in MODO bestimmen, bis zu welcher Tiefe das Subsurface Scattering berechnet wird. Dies führt zu besseren Ergebnissen und mehr Kontrolle beim Berechnen von durchscheinenden Bereichen wie Ohren oder Nasen eines Characters und bei der Erstellung von Materialien wie Wachs oder Käse.

Verbesserungen im Preview Renderer
Der Preview Renderer kann in MODO auch in voller Auflösung rendern, so dass er auch ein finales Bild oder einen finalen Film rendern kann. Voransichten können jetzt auch Motion Blur und Volumetrics anzeigen.


MODO Artist: Barry Croucher
Volumetrisches Rendering

MODO unterstützt Volumetrisches Rendering um Wolken, Rauch, Zuckerwatte, Baumwolle und andere volumetrische Effekte zu erzeugen. Die Ergebnisse sind auch im Preview Renderer zu sehen.


MODO Artist: Pascal Beeckmans
Was zeichnet MODO aus?


Polygon/Subdivision Surface Modeler

Ob Sie präzise Rigid Body Modelle oder organische Character Modelle erstellen wollen, mit den Vertex-, Edge- und Polygon-Werkzeugen, kommen Sie schnell zum Ziel. MODO ist eines der weltbesten Modeling-Tools.
MODO unterstützt Pixar® Subdivision Surfaces mit verbesserter Übertragbarkeit zu anderen 3D Systemen.


MODO Artist: Super Ludico
Rendering

Der MODO Renderer ist sehr schnell und hat die Möglichkeit bis zu 32 Cores eines Computers zu benutzen. Dabei skaliert er sehr gut bei Multikernsystemen, so daß mehr Prozessorkerne auch eine lineares Geschwindigkeitwachstum bedeuten.
Der Renderer ist ein echter RayTracer mit Unterstützung von Instanzen und benutzt High Dynamic Range Radiance Einheiten bei der Bildberechnung. Global Illumination, weiche Reflektionen, Caustics, Dispersion, Subsurface Scattering, Physical Sky und Sun, sowie die Unterstützung von IES Lichtern sind eine kleine Auswahl von den Funktionen die der MODO Renderer zu bieten hat.


MODO Artist: Wiek Luijkin
Animation

Fast alle Einstellungen können Sie auch animieren. Das kann eine so einfache Aufgabe sein, wie das Animieren der Tageszeit, um die Veränderung des Sonnenstandes bei einer Architekturvisualisierung zu sehen oder eine so komplexe mechanische Aufgabe, wie die Fahrwerksaufhängung eines Flugzeugs.
Das Einstellen einer Animation ist mit dem visuellen Schematic Viewport sehr einfach und übersichtlich.
MODO beherscht beim Rendern der Animation auch Motion Blur, so daß Ihre Ergebnisse noch realistischer aussehen.




MODO bietet auch noch

Präzision
Es sind vielfälltige Snapping-Funktionen vorhanden, so daß Sie sehr exakt arbeiten können.

Sculpting
MODO bietet Ihnen echtes Multi-Res Sculpting. Dank der Pixar® Subdivision Surfaces können Sie auf jedem Unterteilungs-Level Ihrer Geometrie Änderungen vornehmen. Sie können große Veränderungen an der Objektform vornehmen und trotzdem die feinen Details behalten, die Sie bereits erzeugt hatten.

Replicator
Jedes Mesh kann an einer Oberfläche entlang vervielfältigt werden. Dabei haben Sie die volle Kontrolle über Skalierung und Orientierung der neu erzeugten Objekte. So haben Sie die Möglichkeit mit Hilfe der Replicatoren extrem viel Detailreichtum in Ihrer Szene zu erzeugen.

World-Class UV Editing
Um Modelle perfekt zu texturieren gibt Ihnen MODO´s UV Editor die volle Kontrolle. Meistens genügt ein Klick und das Unwrapping ist erledigt. Für komplizierte Meshes gibt es auch noch ein interaktives Relax Werkzeug.

Echtes Vector Displacement
Vector Displacement wirkt nicht nur in der Höhe, entlang der Normalen, sondern auch um die Ecke.
Zusätzlich können Sie auch 3D Objektgeometrien in einer Vector Displacement Map speichern und diese exportieren oder auch damit sculpten.

Painting
Sie können direkt auf Ihre 3D Geometrie malen und das mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Malen Sie Bump Maps in Echtzeit oder malen Sie in einzelnen Kanälen, um z.B. nur das Glanzlicht zu ändern, es stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.

Fur
In MODO ist es sehr leicht Haare, Gras und Fell Ihren Objektoberflächen zuzuweisen. Diese können dann auch mit den Sculpting Tools bearbeitet werden.

Material Bibliotheken
MODO ist mit einem grossen MODO Texture Set ausgestattet. Dies ist eine umfangreiche Bibliothek mit z.B.: Geometric Textures, Plus Organic, Noise, Panel, Process, Skin, Space Tile, Water, Display Counter und Occlusion Texture.

Realistisches Kamera Modell
Das realistische Kamera Modell bietet Ihnen die Einstellung von Bildwinkel, Brennweite und Linsenkrümmung. Stereoskopisches Rendering wird unterstützt.

Netzwerk Rendering
Mit einer MODO Lizenz haben Sie die Möglichkeit auf bis unbegrenzt vielen Computern im Netzwerk zu rendern. Die Einrichtung des Netzwerk Renderings ist dabei sehr einfach.


MODO Artist: Jason Bickerstaff
Lizenz

MODO User genießen eine sehr kundenfreundliche Lizenzpolitik:
  • Sie können Ihre MODO Lizenz auf PC, Mac und Linux Computern nutzen.
  • Sie haben die Möglichkeit auf unbegrenzt vielen Computern im Netzwerk zu rendern.
  • Sie befinden Sich an einem neuen Ort und brauchen MODO? Solange Sie eine Verbindung zum Internet haben können Sie MODO und Ihre Lizenz downloaden und auf einem neuen System nutzen. Wenn Sie fertig sind, löschen Sie einfach MODO von diesem System. Flexibler geht es nicht!



Mindestanforderungen
  • Betriebssystem und Hardware
    • Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 (nur 64bit Versionen)
    • Mac OS X 10.9 oder höher
    • Red Hat Enterprise Linux 5.4 oder höher
    • Core i3 Prozessor oder besser 4 GB freier RAM
    • 10 GB Festplattenplatz für die Content Installation
    • Monitorauflösung 1280 x 800 Pixel, OpenGL 3.2 beschleunigte Grafikkarte für Advanced Viewport Mode
    • Internetanschluss für Produktaktivierung und Zugang zu Online Videos

Bestellung und Beratung einfach telefonisch unter 0211 30205630 oder per E-Mail an sales@3dpowerstore.de.

Zur Preisliste